Werte Kunden !

 

Ihrem Wunsch, an der theoretischen oder praktischen Prüfung zu einem bestimmten Zeitpunkt teilzunehmen,

kann nur entsprochen werden,

 -wenn die Voraussetzungen der Ausbildung gegeben     sind, (12 Grundlektionen + klassenspezifischer  Theorieeinheiten, 12 Sonderfahrten)

-wenn ihr Antrag durch die Behörde bearbeitet, genehmigt und dem TÜV zur Prüfungsabnahme vorliegt.

-wenn der gewünschte Termin durch die persönliche Anwesenheit bestätigt und die dadurch entstehenden Kosten im Voraus bezahlt sind,  

-wenn der Prüfungstermin durch den TÜV (stellt den Prüfer)  bestätigt ist.

Bei Nichtbestehen der Theorie ist ein weiterer Unterrichtsbesuch von 2 Einheiten vorgeschrieben, für die  eine Teilgrundgebühr zu bezahlen ist.

Bei Nichtbestehen der praktischen Prüfung sind 2

Doppelstunden als Übungsstunden angesetzt, um

die aufgetretenen Fehler der Prüfung aufzuarbeiten. 

Folgeprüfungen sind erst nach 14 Tagen möglich.

 

Die Nichteinhaltung eines Prüfungstermines ist Kostenpflichtig.

 

Wir bitten, den Vertrag zu beachten,der auf den allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) basiert.

 

 

 

Ihre Fahrschule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< Neues Textfeld >>